Carl-Anton-Henschel-Schule

AKTUELLES


Ferienakademie und talentCAMPus

Während der hessischen Sommerferien 2020 wird es in Kassel verschiedene Angebote für Schülerinnen und Schüler geben.

So findet in den letzten beiden Wochen der Sommerferien die Ferienakademie statt, die an verschiedenen Schulen in Kassel eingerichtet werden wird. Schülerinnen und Schüler der 1. – 8. Klasse werden dann die Gelegenheit bekommen, sich auf das kommende Schuljahr gut vorzubereiten. Die Kurse werden immer Mo-Do von 09 – 13 Uhr angeboten. Wenn Sie Interesse an der Ferienakademie haben, können Sie Ihr Kind bis zum 05. Juli 2020 anmelden. Wo und wie Sie ihr Kind anmelden, erfahren Sie in diesem Elternbrief.

Wie in den letzten Jahren auch, wird es auch in diesen Sommerferien wieder den talentCAMPus geben. Das Programm und alle weiteren Informationen finden Sie in einem Flyer.


Kultusminister Lorz informiert sich an der Kasseler Carl-Anton-Henschel-Schule über Projekte zur Sprachförderung und Integration

Sprache ist der zentrale Schlüssel zu schulischem Erfolg.

Am 26.11.2019 besuchte Kultursminister Lorz die Carl-Anton-Henschel-Schule. Er informierte sich bei uns über unsere Sprachförderung, die Vorlaufkurse und die Maßnahmen zur Integration an unserer Schule. Weitere Informationen zu dem Besuch finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums.

Pressemeldung auf der Seite des Kultusministeriums Hessen

https://www.ganztagsschulen.org/

___________________________________________________________________________________________________________________

Eine neue Lehrküche an der Carl-Anton-Henschel-Schule

Dank einer großzügigen Spende der fünf rotarischen Clubs RC Kassel, RC Kassel-Hofgeismar, RC Kassel-Wilhelmshöhe, RC Baunatal sowie RC Kaufungen-Lossetal konnte ein Teil der Schulküche renoviert werden. Alte und teilweise defekte Möbel und Elektrogeräte wurden durch neue ausgetauscht. Besonders schön ist die neu geschaffene Kochinsel in Kinderhöhe, durch die mehrere Kinder gemeinsam kochen können.
Die Eltern des Sprachkurses und die Kinder der Vorklasse A bedankten sich bei den Präsidentinnen und Präsidenten der Clubs mit selbstgebackenen Leckereien. Die Kinder der Klasse 3c zeigten ein Theaterstück zum Thema „Kochen“. Außerdem wollten die Kinder der Schule gerne etwas zurückgeben und anderen Kindern helfen. Sie sammelten Flaschendeckel, um sich an der rotarischen Aktion „Deckel gegen Polio“ zu beteiligen. Diese überreichten die Kinder.

___________________________________________________________________________________________________________________

Wunschbaumaktion am 19.12.18

Kurz vor Weihnachten gab es für sechs Klassen der Carl-Anton-Henschel Schule eine große Bescherung: die finale Geschenkübergabe der Wunschbaumaktion. Einige Wochen zuvor hatten Frau Flämig und Frau Reichel von Jumpers – Jugend mit Perspektive eine Unterrichtsstunde zum Thema Wünsche gestaltet, in der nicht nur über das Thema Wünsche gesprochen wurde, sondern auch jedes Kind seine eigene Wunschkugel basteln und mit einem Wunsch versehen konnte. Allerlei unterschiedliche Wünsche zierten die Kugeln, von einer Barbie über einen Fußball bis hin zum Gesellschaftsspiel. Die Wunschkugeln wurden dann während der Adventszeit an zwei Weihnachtsbäumen in den Filialen der Kasseler Sparkasse aufgehängt, damit Kunden und Mitarbeitende die Wünsche der Kinder realisieren konnten. Ob die Wünsche wohl tatsächlich in Erfüllung gehen? Das war für viele Kinder die spannende Frage. Umso größer war die Freude, als kurz vor Weihnachten bei der Übergabe der Geschenke, zusammen mit Jumpers und Vertretern der Kasseler Sparkasse, jedes einzelne Kind sein Wunschgeschenk erhielt. Die Kinderaugen leuchteten, während sie sich gegenseitig Geschenke überreichten, buntes Geschenkpapier euphorisch entfernt wurde und Wunschspielzeug ausgepackt wurde. „Das ist meine erste eigene Barbie“, war der glückliche Satz einer Schülerin. Und eine Erstklässlerin bestaunte ihr ausgepacktes Geschenk und stellte erstaunt fest: „Das ist viel mehr als ich wollte!“

(Jumpers – Jugend mit Perspektive ist ein Kooperationspartner der Schule, der sich in den Bereichen „Integration geflüchteter Kinder“ sowie mit AGs im Arbeits- und Spielbereich engagiert. www.jumpers.de)

___________________________________________________________________________________________________________________

Geigenkonzert von Frau Tianwa Yang am 12.03.2018

Am 12.03.2018 gab Frau Tianwa Yang zum Abschluss des Projektes „Henschel trifft Spohr“ ein Geigenkonzert an unserer Schule. Die chinesiche Geigerin lehrt derzeit in der Louis-Spohr- Musikakademie. Sie trat schon in großen Konzerthäusern in London, Paris und New York auf.

Henschel trifft Spohr ist ein Kooperationsprojekt der Schule mit dem Kulturamt der Stadt Kassel und dem Spohr Museum. Anliegen eines solchen Projektes ist es , Kinder schrittweise an das Medium „Museum“ heranzuführen und dann durch den Besuch des Spohr-Museums konkrete erste Erfahrungen zu ermöglichen.

Das Projekt ist in verschiedene Erfahrungsbereiche gegliedert. Ein Vertiefungsmodul ist das Thema „Hören“, in dem die Kinder die Geige als Instrument kennen lernen.

Frau Yang spielte den Kindern verschiedene Stücke auf der Geige vor. Das große Interesse der Kinder zeigte sich in den zahlreichen Fragen zu diesem Thema wie z. B.:

Wie lange müssen Sie täglich üben? Was kostet eine Geige? Wo haben Sie schon Konzerte gegeben? Mit was ist der Geigenbogen bespannt?

Im Anschluss an das Geigenkonzert hatten einige Kinder sogar noch die Gelegenheit von Frau Anne-Michele Woelbert von der HNA zu der Aufführung interviewt zu werden.
_____________________________________________________________________________________________________________________________

Projektwoche 2017

   

Unter dem Motto „Konfettibunt“ beschäftigen sich alle Kinder in Partnerklassenprojekten mit Kunst, documenta, Farben und vielem mehr.

Die Partner 1c und 3e hatten vier Gruppen zur Auswahl „Kennst du Blauland?“, „Konfettibunt“, „Bunte Küche“ oder „Die Farbe Blau“. Am letzten Projekttag haben wir uns gegenseitig die Ergebnisse vorgestellt. Es gab eine Bilderausstellung, einen Vortrag über Franz Marc, ein Blauland-Stabpuppenspiel, konfettibunte Bastelarbeiten, Brötchen mit selbstgekochter Blaubeermarmelade und bunte Obstspieße.

_____________________________________________________________________________________________________________________________

27.11.2017 Erneute Auszeichnung als MINT-freundliche Schule

Bereits zum zweiten Mal darf sich unsere Schule für drei weitere Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen.

Ursula Salecker und Julia Herzig (vorne 2. und 3. von links)  Fachleiterinnen für den Sachunterricht, nahmen die Auszeichnung für die Carl-Anton-Henschel-Schule am 27. November 2017 im Senckenbergmuseum in Frankfurt am Main entgegen.

Vorausgegangen war eine erneute erfolgreiche Bewerbung, in der die Schulgemeinschaft mit verschiedenen Projekten, erweiterten Angeboten in der Forscherwerkstatt, fachlichen Weiterbildungen sowie dauerhaft angelegten Unterrichtskonzepten im Mathematik- und Sachunterricht überzeugen konnte. Die Auszeichnung wird als Ansporn gesehen, auch weiterhin Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium für den MINT-Bereich zu interessieren und zu begeistern.

____________________________________________________________________________________________________________________________

Theaterbesuch

Traumfresserchen

Am 06.Dezember 2016 hat der Jahrgang 1 das Kinderstück „Das Traumfresserchen“ im Theater im Centrum (Tic) besucht. Wir haben uns danach noch weiter mit der Geschichte von Michael Ende beschäftigt. So entstanden zum Beispiel viele kleine Traumfresserchen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________

18.05.2016 Fußballturnier der Kasseler Schulen20160518_130117

Herzlichen Glückwunsch an das Fußballteam der Henschelschule. Beim Turnier der Kasseler Schulen haben unsere Jungs den ersten Platz belegt. Sie blieben das ganze Turnier über ungeschlagen!

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

18.01.2016 Lotte wird SchulhundLotte dscn1457

Hallo, ich heiße Lotte. Ich bin eine drei Jahre alte Golden Retriever Hündin. Ich besuche seit Januar jeden Montag die Klasse 2e und nehme am Unterricht teil. Alle Kinder sind sehr freundlich zu mir, deshalb komme ich gerne in die Klasse 2e. Manchmal lesen mir die Kinder etwas vor oder wir machen zusammen ein Spiel. Das macht mir am meisten Spaß. Natürlich gehe ich nicht alleine in die Klasse, sondern immer zusammen mit Frau Bleckmann.

Liebe Hundegrüße von

Lotte

Hygieneplan für Schulhund Lotte :  Hygieneplan

______________________________________________________________________________________________________________________________

15.10.2015 Songcontest an der Carl-Anton-Henschel-Schule_dsc9781

Kurz vor den Herbstferien haben die Kinder des 4. Schuljahres wieder einen Song Contest gestaltet. Alle, die ihren Lieblingssong vor Publikum, also den Klassenkameraden vortragen wollten , hatten die Möglichkeit dazu. Dabei geht alles „unplugged“ zu, noch nicht mal Musik im Hintergrund , also ein Playback ist vorgesehen. Der Song musste nur mit der Stimme vorgetragen werden, einzig ein Mikrophon in Form eines Klangholzes wurde akzeptiert. Eine Jury von außerhalb hat dann die ersten Plätze prämiert. Dabei geht es um den Gesangsvortrag, also Melodie und Rhythmus halten und vor allem um die Bühnenpräsenz. Alle Sänger und Sängerinnen haben viel gewagt, den Schritt auf die Bühne und das Auftreten vor Publikum. Allein deswegen haben sie sich den Applaus verdient. Die Bandbreite der Songs war sehr groß, bekannte Popsongs in englisch, ein Lied von Peter Maffay aus Tabaluga, aber auch ein kleiner Beatboxer konnte „ dem Mikrophon“ erstaunliche Geräusche entlocken. Gewonnen hat dann eine Sängerin, die einen Song in türkisch besonders ausdrucksstark vorgetragen hat.

______________________________________________________________________________________________________________________________

14.07.2015 Ehrung Herrn Dr. Hans-Peter Freytagsp1000297

Herr Dr. Hans-Peter Freytag ist seit 15 Jahren Vorsitzender unseres Fördervereins und hat ihn mitbegründet. Nun scheidet er aus diesem Ehrenamt aus und übergibt den Vorsitz an Herrn Weber. Der Förderverein finanziert beispielsweise das Personal im Ganztag, bezuschusst das Schulmittagessen, kommt für die Kosten von Bastelmaterial auf oder stellt u. a. die Finanzierung für Sprachkurse unserer Eltern sicher. In Anerkennung und Würdigung seiner herausragenden ehrenamtlichen Verdienste wurde Herrn Dr. Freytag vom Oberbürgermeister Bertram Hilgen der Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Herzlichen Dank Herr Dr. Freytag für Ihr langjähriges Engagement für unsere Schule! 

______________________________________________________________________________________________________________________________

23.06.2015 Bundesweiter Aktionstag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“Preisverleihung_2_kleineForscher_komprimiert

Der bundesweite Aktionstag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ am 23.06.15 stand dies Jahr unter dem Motto „Wie wollen wir leben“. Die Klasse 3e hat sich Gedanken gemacht, wie sie sich „Wohnen in der Zukunft“ vorstellen. Die Kinder im Bunten Lernen (Brücken – und was sie stabil macht) überlegt, wie ein Leben in Kassel ohne Brücken über die Fulda wäre. Beide Forscherteams haben an dem Wettbewerb der Städtischen Werke und der IHK Kassel-Marburg teilgenommen. Die Klasse 3e hat den 1. Preis gewonnen. Im Museum Neue Mühle wurde am 21.Juli 15 nach Museumsrundgang und einer Stärkung mit Saft und Plätzchen der Preis von 500,00 € übergeben.

______________________________________________________________________________________________________________________________

11.05.2015 bis 13.05.2015 Projekttage „Wir bewegen was / uns“Bild Projektwoche

Während der letzten Kinderkonferenz haben unsere Schülerinnen und Schüler sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, die anstehenden Projekttage unter das Thema „Sport und Tiere“ zu stellen. So fanden unterschiedliche Angebote zum Thema „Wir bewegen was / uns“ statt. Die Kinder konnten u. a. Tennis oder Badminton spielen, ins neue Auebad wandern, einen Geräteparcour planen und erproben, türkische Tänze einstudieren, sich in der Kletterhalle ausprobieren oder auch einen Ponyhof besuchen.

______________________________________________________________________________________________________________________________

21.01.2015 Kinderkonferenz

Die Kinderkonferenz hat sich zum Thema „Unsere Projektwoche“ getroffen. Jeweils zwei Vertreter aus allen Klassen haben tolle Vorschläge für unsere Projektwoche im Mai zur Kinderkonferenz mitgebracht. Wir haben sowohl im Plenum mit allen Kindern als auch in Kleingruppen über die Vorschläge diskutiert und abgestimmt. So haben wir uns von 60 mitgebrachten Vorschlägen auf 10 Vorschläge geeinigt.

Hier sind die Ergebnisse:dscn1602

  • Sport, 34 Punkte
  • Loom bands, 17 Punkte
  • Tiere, 16 Punkte
  • Medien (Computer etc.), 3 Punkte
  • Kunst, 3 Punkte
  • Vulkane, 2 Punkte
  • Wasser, 2 Punkte
  • Wir entdecken Kassel, 1 Punkt
  • Umwelt, 1 Punkt
  • Museumsbesuch, 0 Punkte

Wir bedanken uns bei den Kindern für die tolle Mitarbeit bei der Kinderkonferenz!

______________________________________________________________________________________________________________________________

16.12.2014 Aufführung der Theater-AG

Bild NussknackerDie Theater-AG hat in der Woche vor Weihnachten ein kleines Stück aufgeführt. Darin ging es um hektische Weihnachtsvorbereitungen. Der Baum muss noch geschmückt werden, die Gans muss in den Ofen, die Geschenke müssen eingepackt werden. Die Kinder warten auf den Weihnachtsmann. Ob er ihnen wohl schöne Geschenke mitbringt? Kurz vor dem Schlussapplaus heult die Sirene, alle Kinder rennen auf die Straße, auch die etwa 100 Zuschauer. Feueralarm! Es gibt immer wieder Sachen, die es nicht gibt. Frohe Weihnachten!

                                                                                                                                                                                               

11.11.2014 Auszeichnung als MINT-freundliche Schule

MINTUnsere Schule engagiert sich stark im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Für dieses Engagement wurde die Partnerschule der Wintershall dieses Jahr von der Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“, als eine von inzwischen rund 800 „MINT freundlichen Schulen“ in Deutschland ausgezeichnet. Die Abkürzung steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Initiative setzt sich für die Verbesserung von Unterricht und Lehre in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern ein und zeichnet Schulen aus, die sich in diesem Bereich besonders engagieren. Ursula Salecker, Fachleiterin für den Sachunterricht, setzt sich besonders für die MINT-Ausrichtung in unserer Schule ein. Sie freut sich über die Auszeichnung: „Ich sehe das als Bestätigung, aber auch als Auftrag in dieser Richtung weiterzuarbeiten und noch mehr Kollegen zum Mitmachen zu motivieren.“